Skip to main content

Equipment - SGM Mössingen/Belsen - 2024


Weiterlesen

  • Erstellt am .

Spielplan

Samstag, 27.01.2024, Sonntag, 28.01.2024

Steinlach-Cup

Steinlach-Wanderpokal

DAS Hallenformat in der Region

Der Steinlach-Wanderpokal - ebenso wie das Tagblatt-Turnier - eine feste Größe im Event-Kalender der Fußball-Clubs der Region - fand traditionell in der Mössinger Steinlachhalle statt. Organisiert wurde er wie seit langem von der SGM Mössingen/Belsen.

Daten und Fakten

  • Die Sieger kommen von extern. Nach vielen Jahren erstmals kein Heimsieg. Gastgeschenke?
  • Insgesamt werden 414 erzielte Treffer erzielt. Seit Einführung der Statistiken ein Rekord.
  • Faire Spiele, toller Hallenfußball, leider nicht ganz ohne Verletzungen. Gute Besserung an alle Rekonvaleszenten.
  • Trotz vieler Sport-Emotionen ein freundschaftliches Miteinander. Lob.
  • Auf- und Abbau wurde in insgesamt 145 Minuten bewältigt. Rekord.

Infrastruktur

Das eingespielte Team leistet Jahr für Jahr Erstaunliches, was mittlerweile wie Routine aussieht, ist das Ergebnis langjähriger Erfahrung.
Die Rundumbande - eine Eigenkonstruktion und einst die erste überhaupt in der Region - ist das Kernstück unserer Hallenturniere.

Die Stimme des Turniers 

Als hätte er nie etwas anderes gemacht. Nachdem er schon beim Tagblatt-Turnier die Fußstapfen seiner Vorgängeres Günther Nebe problemlos füllte, hatte auch am Wochenende Jakob Schuchmann die Hand am Mikrofon. Kurzweilig, launig und doch mit maximalem Informationsgehalt: Spiel- und Tabellenständen, Ankündigungen folgten namentliche Begrüßungen des einen oder anderen Urgesteins der Gastgebervereine, sehr lustig. 

Schon jetzt legendär: Jakobs "Last-Minute-Playlist" mit der er die letzten 60 Sekunden eines Spiels untermalt. Herausragend. 

jschuchmann 

 

Turniernavigation

Durch das Turniergeschehen navigierten unaufgeregt und höchst professionell "Marcel Lohan, Tom Baumgärtner and Friends".
Punktlandungen im Zeitplan, souveräne Siegerehrungen mit dem Gespür für den Moment der Sieger und das perfekte Zusammenspiel mit unserem Hallensprecher. Jung statt alt. SENSATIONELL.

Wettbewerbe und Ergebnisse

Sport wurde auch getrieben: Fußball.

Die Kickerinnen und Kicker waren vor allem in den jüngeren Altersklassen leidenschaftlich, aber fair. 

Allenthalben war der Spaß am Kicken spürbar, immens angefacht durch die Hallen-Atmosphäre, die auch die letzten Reserven rauskitzelte.

Die E-Jugend der SGM Talheim/Öschingen, gewann nach einem 1:0-Finalsieg gegen die SGM Dußlingen/Nehren das Turnier, Platz 3 erreichte dort der Gastgeber SGM  Mössingen/Belsen.

Bei der D-Jugend schaffte es ebenfalls die SGM Dußlingen/Nehren ins Finale. Das Endspiel und damit den Wanderpokal gewann aber der TSV Ofterdingen mit 3:1. Dritter wurde die SGM Talheim/Öschingen/Gönningen.

In der C-Jugend schaffte es die SGM Dußlingen/Nehren: Dort erreichte sie nicht nur das Finale, sondern gewann es auch im Zehnmeterschießen gegen den VfB Bodelshausen. Dritter wurde der TSV Gomaringen.

Die einzelnen Ergebnisse können bei uns auf der Website eingesehen werden.

Positiv aufgefallen ...

... ist der Turnierorganisation die E-Jugend der SGM Talheim/Öschingen und deren Fan-Base, die nach einem 1:0-Finalsieg gegen die SGM Dußlingen/Nehren das Turnier auch gewonnen hat. Deren Riesenstimmung und Anferuerung inkl. La-Ola auf der Tribüne war super positiv und ansteckend für alle anderen Besucher. Wiederholung in 2025

Kleineres Wermutströpfchen

In der ältesten Altersklasse des Turniers, der B-Jugend,  scheint es immer weniger Steinlach-Teams zu geben. Deshalb waren unter anderem die TSG Tübingen, der SV03 Tübingen und Concordia Zollern eingeladen.
Die TSG - im Halbfinale mit einer Portion Dusel am Ausscheiden vorbeigeschrammt - gewann das Turnier nach Zehnmeterschießen im Finale gegen die SGM Mössingen/Belsen.

Irritierend empfanden die Gastgeber das Verhalten einiger TSG-ler auf und insbesondere neben dem Feld; die ramponierte Rundumbande musste repariert werden, der ausgelobte Wanderpokal wurde nicht einmal genommen und ebenso zurückgelassen wie eine stark verunreinigte Tribüne. Erneute Einladung in 2025 folgt, das können die besser!

Große Freude

Das Positive des Turniers bleibt bestehen und überwiegt.  Die Harmonie zwischen der der Spvgg und dem TVB scheint besser denn je. Dutzende von Helfern aus den Reihen der Eltern, Trainer und Trainerinnen, Vorstandschaft und Jugend waren in abwechselnden Schichten mit unterschiedlichen Aufgaben betraut.

Die Sieger und Platzierten

F-Jugend 

TSV Ofterdingen
SGM Talheim/Öschingen, SGM Mössingen/Belsen I, SGM Mössingen/Belsen II, TV Derendingen, SV Nehren, 
SF Dußlingen

E-Jugend 

1. SGM Talheim/Öschingen/Gönningen I
2. SGM Dußlingen/Nehren I
3. SGM Mössingen/Belsen I
4. TSV Ofterdingen

D-Jugend 

1. TSV Ofterdingen  I
2. SGM Dußlingen/Nehren
3. SGM Talheim/Öschingen/Gönningen
4. SGM Mössingen/Belsen I

C-Jugend 

1. SGM Dußlingen/Nehren
2. VfB Bodelshausen
3. TSV Gomaringen
4. TV Derendingen

B-Jugend 

1. TSG Tübingen
2. SGM Mössingen/Belsen I
3. SGM Mössingen/Belsen II


Die Schiedsrichter

Herausragende Schiedsrichterleistungen von den Jung-Referees der Schiedsrichtergruppe Tübingen. Herzlichen Dank an Felix Assmann, Lino Temme, Lilly Temme, Aurel Peythieu, Emil Anton Teutsch, Christina Zounidou, Lieven Luz, Samuel Wagner (beide von der SGM) und Erdi Ipek. Letzterer als guter Ratgeber für die Jüngeren, mit einer wohltuenden Portion "Gute Laune" ausgestattet, die Bedeutung der Spielleitung vermittelnd: der Schiedsrichter als Partner im Spiel, leitend, nicht bevormundend, bestimmt, aber nicht arrogant.

Würde mancher Fußballer diese durchweg sympathischen und nahbare Menschen näher kennen lernen, wären viele Dissonanzen und Diskussionen um deren notwendigen Entscheidung in einem Fußballspiel überflüssig.

Die Motivation für 2025

Jubel bei einen Torerfolg, Tränen bei Niederlagen, Enttäuschung über einen Fehlschuss, Aufhelfen eines Gegners (meist Schulfreunde) trotz Rivalität, lautstarke Analysen einzelner Spielszenen, Diskussionen über Regelauslegung und deren Konsequenzen. Am Ende gibt es Sieger und Nächstplatzierte.

Das ist Sport, we will be back in 2025. Jung wie alt. 

Unterstützung

  • Die Steinlachgemeinschaft Fußball -  die Vereinigung aller Fußballvereine des Steinlachtals - unterstützt seit vielen Jahren die Jugendarbeit in der Region. Eine feste Größe stellt der Steinlach-Cup dar. Vielen Dank an Wolfgang Fleuchaus als Vertreter dieser Vereinigung.
  • Die Sponsoren der SGM
  • Die Stadt Mössingen und deren Hausmeister, die uns auch seit Jahren kompetent und zuvorkommend begleiten.
  • Eltern und alle, die mithelfen.
  • Die vielen Fans, ohne die ein Event nur halb so schön wäre.

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Tagblatt-Turnier 2024 - ein voller Erfolg

Das 39. Hallen-Fußballturnier des SCHWÄBISCHEN TAGBLATT fand traditionell in der Mössinger Steinlachhalle statt. Organisiert wurde es in diesem Jahr von der SGM Mössingen Belsen, dem Zusammenschluß der Fußballabteilungen der Spvgg Mössingen und des TV Belsen.

Die Fakten

  • Der Titel und der Wanderpokal geht an den SV Nehren. Verdient.
  • Torschützenkönig wird Daniel Breuninger von der TSG Tübingen mit 10 Treffern - der Rekord von 17 Toren bleibt unangetastet.
  • Insgesamt werden 353 Treffer erzielt. Für einen Rekord 50 zu wenig. 
  • Faire Spiele, toller Hallenfußball, leider nicht ganz ohne Verletzungen. Gute Besserung und vielen Dank an die Physios des Rehaktiv.
  • Das Orakel der Steinlachhalle sagt den späteren Turniersieger voraus.
  • Die nackten Ergebnisse: Übersicht

Die Vorrunde

Mit 30 gemeldeten Mannschaften konnte die Organisatoren ein stattliches Teilnehmerfeld aufweisen. Die Zahl 30 stellte zwar eine Herausforderung an den Turnierplan dar, die jahrzehntelange Erfahrung unseres Tagblatt-Turnier -Turnierplaners zauberte einen für alle ansprechenden Modus aus dem Ärmel, mit doppelter Zwischenrunde und vielen Spielen.
Am Freitagabend starteten zwei Gruppen ins Turnier. Der SV Walddorf konnte sich mit vier Siegen für die Zwischenrunde qualifizieren. Der spätere Finalist  TSG Tübingen II setzte sich nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem VfB Bodelshausen durch - das war knapp. Auch in der anderen Gruppe war die Tabelle dicht gestaffelt, eine Runde weiter waren Gomaringen vor den Mitfavoriten von Croatia Reutlingen.
Am Samstag erfüllten die Teams der TSG Tübingen I und des SV Nehren die Erwartungen, wahrten ebenso wie der SSC Tübingen I eine weiße Weste. Souverän weiter kamen der SG Reutlingen, der SV 03 Tübingen, der TSV Hirschau sowie die Zollern-Vertreter des TSV Frommern/Dürrwangen. Letztere sorgten durch ihr Nichtantreten in der Zwischenrunde für einen kleinen Wermutstropfen. Schwerer als erwartet, tat sich der TSV Ofterdingen, schafften die Hürde zur Zwischenrunde dann letztlich aber doch. 

Die Zwischenrunde

Souveräne Vorstellungen der TSG Tübingen I und Croatia Reutlingen. Daneben qualifizierten sich der SV Nehren - hauchdünn gegen den TSV Ofterdingen - und die SG Reutlingen direkt für das Viertelfinale. Alle anderen Teams mussten nachsitzen. Kampflos in die Runde der letzten Acht: die TSG Tübingen II , da - wie erwähnt - der TSV Frommern/Dürrwangen nicht erschien. (Anm. der Redaktion: trotz einiger Ausfälle, ist ein Abmelden per Email kurz vor Spielbeginn für die Organisation und die Konkurrenz ärgerlich). In der Kürze der Zeit war kein Nachrücker zu organisieren: Glück für die TSG II und auch Körner gespart.

Die Zwischenrunde 2

Gleich das erste Spiel der zweiten Zwischenrunde im KO-System der Gruppenzweiten und -dritten ging in ein Zehnmeterschießen (das neue Maß im Strafstoßschießen in der Halle). Nahezu "epische" 13 Schützen je Team mussten der SV Walddorf und der SV 03 aufbieten, ehe der Sieger feststand. Die Treffer und Fehlschüsse gaben sich die Hand. In ein Shoot-Out musste auch der TSV Ofterdingen, ehe er eine Runde weiterging, 

Die Endrunde

Favoritensiege gab es im Viertelfinale. Nehren, Croatia, TSG II mit knappsten Ergebnissen und teilweise Last-Second-Toren: das berühmte Pferd springt nur so hoch, wie es muss. Durch einer Glanzvorstellung mauserte sich die TSG I zum Titelkandidaten Nummer eins. Die Tübinger Jungs brannten beim 7:1 gegen den TSV Ofterdingen ein wahres Fußball-Feuerwerk, Hallenfußball vom Feinsten, und Ofterdingen war wahrlich gut unterwegs.

Das Halbfinale

Der SV Nehren bestritt gegen Croatia Reutlingen das erste Semifinale. Schon in dieser Partie ging es zur Sache, einen Sieger gab es nach den regulären 11 Minuten nicht, somit schlug die Stunde der Keeper. Den Sieg festhalten, konnte am Schluß der Torhüter des SV Nehren Fabian Nill, der sich während des Turniers mit seinem Spielertrainer Pedro Keppler im Tor abwechselte, der eine mit, der andere gegen den Ball, sehr erfolgreich und zum Leidwesen der Gegner.
Im zweiten Match der Vorschlussrunde waren die TSGler unter sich. Obwohl die erste Garnitur, das Turnier bis dahin dominierte, kamen sie nicht wirklich ins Rollen, wirkten gehemmt und lagen schnell zurück. Am Ende stand ein überraschendes 1:2 auf dem Zettel, die "Zweite" schlug die "Erste". Alle vier Halbfinalisten hatten es verdient das Endspiel zu bestreiten. Wie immer gab es aber nur zwei Finalisten.

Vor den Finals

Die Tanzgruppe des TV Belsen sorgte bei den Zuschauer für Abwechslung und erntete viel Applaus. Vielen Dank für den Auftritt mit toller Choreografie. Rolf Laforsch aka DJ Lappi heizte bereits zum Halbfinale mit lauter Musik die Fans auf der Tribüne an.

Das kleine Endspiel

Croatia Reutlingen kämpfte gegen die spielstärkste Mannschaft des Turniers, der TSG Tübingen I, mit allem, was sie hatten. Vielleicht ein wenig zu viel des Guten. Nach einem Platzverweis und einer weiteren Zeitstrafe kochten die Emotionen über. Das Team verließ vor dem Schlusspfiff den Platz und die Halle, machten dann in den Katakomben der Halle ihrem Unmut und Unverständnis Luft. Mit Pfiffen quittierte der Großteil des fachkundigen Publikums diesen Spielabbruch. Verständnis konnte man  angesichts der knappen Halbfinalniederlage und der doppelten Unterzahl gegen die starke TSG für die Reutlinger aber aufbringen, so war der dritte Platz nicht mehr zu erreichen. Sie verspielten aber nicht nur das Match um Platz 3, sondern auch viele Sympathien, die sie sich ihrer tollen Auftritte in den Begegnungen erworben hatten. Schade.

Das Endspiel

Hier spielte die Truppe von der Steinlach spielte seine ganze Routine gegen die junge Tübinger TSG-Mannschaft aus. Taktisch gut eingestellt und mit den fliegenden Torhüterwechseln immer auf "Ballhöhe", schaukelten sie den Turniersieg über die Zeit, mit der Schlusssirene fiel noch das 2:0, Wanderpokal und die höchste Siegprämie gingen nach Nehren. Ein verdienter Sieger. 

Das Offizielle

Die Siegerehrung wurde vorgenommen von Sportredakteur Tobias Zug, der Pokal überrreicht vom neuen Geschäftsführer des Schwäbschen Tagblatts Tim Hager. Ebenso anwesend war sein langjähriger Vorgänger Alexander Frate. Grußworte und viel Lob der Stadt Mössingen überbrachte Bürgermeister Martin Gönner. Das Formale des Fußballverbandes bearbeitete wie schon seit Jahren Siegbert Wagner.

Nachklapp

Aus dem Umfeld des TSG Tübingen wurde Kritik am Turniermodus, laut weil es im Halbfinale zum direkten Duell ihrer beiden Teams kam. Bei dieser Kritik spielte wohl mehr der Frust über den verpassten Turniersieg eine Rolle, denn eine objektive Einschätzung des Turnierablaufs: nächstes Jahr gibt es neuen Anlauf. Konterkaro zum Auftritte vorbildichen und hochklassigem Auftritte derer Spieler.
Wer den Sport und Fußball kennt, weiß, dass es emotional hergehen kann. Zeitstrafen und Platzverweise sind meist die Folge von Verstößen gegen das Regelwerk, Entscheidungen der Schiedsrichter fallen zugunsten des einen, zu Lasten des anderen Teams. Die Referees haben bei unserem Turnier haben einen sehr, sehr guten Job gemacht. Die einen sagen: mehr Fingerspitzengefühl, mehr Szenen laufen lassen, ein Auge zudrücken. Die anderen fordern mehr Durchgreifen, härteres Ahnden von Fouls und anderen Vergehen. Immer eine Frage der Sichtweise und des subjektiven Empfindens. Deshalb zollt der Veranstalter in jedem Fall den Schiedsrichter Respekt. Sie stellen sich der Herausforderung und werden selten für gute Spielleitung gelobt, öfter für ihre Auslegungen getadelt. Beim Tagblatt-Turnier lagen sie meist richtig, ohne VAR. Kompliment.

Es war ein tolles Event mit tollen Spielen und Spielern. Bis zur Jubiläumsveranstaltung in 2025 werden sich die Unterlegenen wieder gesammelt haben und auf Revanche sinnen, der Sieger mit der Titelverteidigung kokettieren. Bis dahin bleibt der Wanderpokal beim SV Nehren.

Eine Szene im Kabinentrakt darf nicht unerwähnt bleiben. Eine rote Karte gegen eines der Teams sorgte für großen Unmut bei den Fans, weil der Grund nicht offensichtlich war. Hinter den Kulissen entschuldigte sich anschließend der "Rotsünder" für seine Unbeherrschtheit und Tätlichkeit beim Schiedsrichter.  

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Letzter Spieltag für unsere Junioren und es stehen noch einige wichtige Partien an:
Am Samstag Morgen fährt unsere B1-Jugend nach Nagold. Mit einem Sieg muss man auf eine Niederlage der TuS Ergenzingen am Sonntag hoffen, um die Regionenstaffel noch zu halten. Samstag Mittag trifft unsere C1-Jugend auf die SGM Kiebingen/Bühl und kann mit einem Sieg die Meisterschaft in der Leistungsstaffel feiern. Im letzten Rundenspiel geht es für unsere A1-Junioren noch mal um alles. Letzte Woche konnten die Abstiegsplätze verlassen werden. Mit drei Punkten hält man die Landesstaffel aus eigener Kraft!

U19 | A1-Junioren, Landesstaffel
SGM Mössingen/Belsen - SSV Reutlingen II
Sonntag, 11:00 Uhr, Ernwiesenstadion

U17 | B1-Junioren, Regionenstaffel
VfL Nagold II - SGM Mössingen/Belsen
Samstag, 10:30 Uhr, Auswärtsspiel

U16 | B2-Junioren, Kreisstaffel
SGM Mössingen/Belsen II - SGM Gomaringen/Nehren
Sonntag, 10:30 Uhr, Eroglu-Stadion

U15 | C1-Junioren, Leistungsstaffel
SGM Kiebingen/Bühl - SGM Mössingen/Belsen
Samstag, 14:00 Uhr, Auswärtsspiel

U13 | D1-Junioren, Bezirksstaffel
SGM Mössingen/Belsen - VfL Pfullingen 
Donnerstag, 18:15 Uhr, Eroglu-Stadion

U11 | E1-Junioren, Kreisstaffel
SGM Mössingen/Belsen - SGM Poltringen/Pfäffingen
Samstag, 09:30 Uhr, Eroglu-Stadion

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Wir können nicht nur den besseren Fußball, wir können auch Rosenmarkt

Nach Corona und einem Intermezzo der Aktiven vertraten die Jugendfußballer der SGM Mössingen/Belsen die Spvgg und den TVB mit einem Stand beim Rosenmarkt.

Bei optimalem Marktwetter war unser Stand am Jakob-Stotz-Platz insbesondere während der Mittagsstunden sehr gut besucht.
Unsere Catering-Profis hatten alle Hände voll zu tun, und bewiesen, dass Sie nicht nur schnell auf dem Rasen, sondern auch flink an Kasse und Grillzange sein können. Unsere künstlerisch-filigran eingeschnittenen "Rosen-Roten" waren infolgedessen bald in aller Munde.

Unsere stets gut gelaunten Kicker präsentierten unsere SGM den Besuchern des Rosenmarktes jugendlich, sportlich und als großartigen Gastgeber. Ein frische und überzeugende Außendarstellung des Mössinger Fußballs.

Vielen Dank an alle Beteiligten, vertreten waren Aktive, Jugendliche, Jugendtrainer, Freunde des Fußballs und der SGM. Wir zeigen, dass wir eine große Fußball-Familie sind.

Weiterlesen

  • Erstellt am .

U19 | A1-Junioren, Landesstaffel
TuS Ergenzingen II - SGM Mössingen/Belsen
Sonntag, 11:00 Uhr, Auswärtsspiel

U18 | A2-Junioren, Leistungsstaffel
SGM Mössingen/Belsen II - SGM Pfäffingen/Ammertal
Samstag, 15:30 Uhr, Eroglu-Stadion

U17 | B1-Junioren, Regionenstaffel
SGM Mössingen/Belsen - Spvgg Holzgerlingen
Sonntag, 10:30 Uhr, Ernwiesenstadion

U16 | B2-Junioren, Kreisstaffel
SGM Mössingen/Belsen II - SGM K`furt/Schönbuch United
Donnerstag, 19:00 Uhr, Ernwiesenstadion

U15 | C1-Junioren, Leistungsstaffel
SGM Mössingen/Belsen - VfB Bodelshausen
Samstag, 14:00 Uhr, Eroglu-Stadion

U11 | E1-Junioren, Kreisstaffel
SV Wurmlingen - SGM Mössingen/Belsen
Samstag, 09:30 Uhr, Auswärtsspiel

U10 | E3-Junioren, Kreisstaffel
SGM Oberndorf/Wendelsheim II - SGM Mössingen/Belsen III
Samstag, 09:30 Uhr, Auswärtsspiel

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Wir suchen personelle Unterstützung (m/w/d)...


... in der Organisation

  • Organisation der Vereinsbusse
  • Verwaltung des Videosystems
  • Rechnungsprüfung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Website
  • IT-Administration (u.a. Domain, Mailing und Cloud)

Ansprechpartner:
Michael Meister
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Mobil: +49 174 3078730

... bei der Infrastruktur (Langgass)

Ansprechpartner:
Mario Luz

Kontakt:
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

... im Trainerstab - Jugend

A-Jugend Regionenstaffel Jahrgang 2005/2006
B-Jugend Regionenstaffel, Leistungestaffel Jahrgang 2007/2008
C-Jugend Regionenstaffel Jahrgang 2009/2010
D-Jugend Leistungsstaffel Jahrgang 2011/2012 
E-Jugend ...
Jahrgang 2013/2014 
F-Jugend ... Jahrgang 2015/2016
Bambini ... Jahrgang 2017 ...

Kontakt: Alexander Buck

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

... in der Jugendkoordination

Ansprechpartner:
Alexander Buck

  • U19 / U17
  • U15 / U13
  • U11 / U9 / Bambini
  • Aus- und Fortbildung
  • Schuhbörse / 2nd-Hand-Shop
  • Organisation Verein und Schule

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Wir suchen personelle Unterstützung (m/w/d)...

Weiterlesen

  • Erstellt am .

Weiterlesen

  • Erstellt am .
Diese Website benutzt Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.